–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

...auf der Plassenburg in Kulmbach (*Teilnahme)

bfk: www.bund-fraenkischer-kuenstler.de

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Kunst für den kleinen Geldbeutel > ArtOmate Kunstautomat
am Buchladen Kopernikusplatz Nürnberg
 (*Teilnahme ab 29.07.21)

www.artomate.de

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

10. – 26. September 2021

22. Triennale Grenchen

Seit 1958 präsentiert die Triennale Grenchen internationale Druckgrafik in der Schweiz. Die grösste Ausstellung für originale Druckgrafik findet seit 60 Jahren statt. Unterschiedlichste Druckarten von internationalen Künstlern werden alle drei Jahre jeweils im Herbst in Grenchen ausgestellt. [...] Die Triennale Grenchen widmet sich zwei Hauptaspekten: dem Aufzeigen und der Würdigung neuer graphischer Formen sowie der Darstellung der klassischen graphischen Techniken...

Wettbewerb 2021 für xylographische Druckgrafiken*

Die 22. Triennale Grenchen [...] wird sich dem xylographischen Druckverfahren widmen. Die Arbeiten werden zeitgleich an drei Standorten in Grenchen, Solothurn und Evilard gezeigt. Mit der Ausstellung «Mini Print 2021» will die Triennale Grenchen ein umfassendes Bild des aktuellen zeitgenösischen Schaffens aus der ganzen Welt aufzeigen und die künstlerischen Aktivitäten im Bereich des Xylographischen Druckes fördern.

Ausstellung 10. – 26. 9. 2021 · Öffnungszeiten Fr/Sa 13 – 20 Uhr, So 11 – 17 Uhr
Ausstellungsorte Grenchen / Solothurn und Evilard · Website www.triennale.ch

(Bild- und Textquelle: https://triennale.ch/; *Teilnahme)

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

6. November 2020 bis 18. Juli 2021

Schule der Folgenlosigkeit. Übungen für ein anderes Leben
Ein Projekt von Friedrich von Borries, HFBK Hamburg

Wie sähe ein Leben aus, das – im ökologischen, aber auch im virologischen Sinne – möglichst folgenlos bleibt? Könnte Folgenlosigkeit ein neues regulatives Ideal werden, wie Freiheit, Gerechtigkeit und Gleichheit, unerreichbar, aber dennoch erstrebenswert? Welche Auswirkungen hätte ein solches Streben auf die materielle und immaterielle Gestaltung unseres Alltags, auf die Wirtschafts- und Sozialordnung, auf unseren Glauben und auf die Art, wie wir miteinander umgehen? Und welche Vorbilder lassen sich für ein solches Leben in Gegenwart und Geschichte finden?

Diese Fragen stellt die Schule der Folgenlosigkeit, ein künstlerisch-diskursives Projekt von Friedrich von Borries im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G). Von Borries verknüpft Sammlungsobjekte mit einem eigens für die Ausstellung eingerichteten Selbstlernraum so, dass eine neue Perspektive auf „Nachhaltigkeit“ entsteht und vermeintlich allgemeingültige Vorstellungen eines „richtigen Lebens“ hinterfragt werden... Ein diskursives Bildungsprogramm in Form einer App sowie das Stipendium für Nichtstun* ergänzen das Projekt.

(Textquelle: MKG Hamburg / HFBK Hamburg, *Beteiligung)

 

Ausstellung im MK&G Hamburg

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Onlinepräsentation „Wortlaut 26“, Zeitschrift für Literatur in Franken: 22 Kurzlesungen.Die Literaturzeitschrift „Wortlaut“ erscheint einmal jährlich im August.

Die gedruckte Ausgabe von „Wortlaut 26“ enthält Texte von 50 Autorinnen und Autoren (5,00 €, zzgl. Versand), weitere Informationen: Literaturzentrum Nord, KUNO e. V.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Welttag der Poesie am 21. März

Der Kulturladen Ziegelstein gibt mit der Unterstützung des Literaturzentrums Nord, KUNO Lyrikerinnen und Lyrikern eine Stimme. Alle von ihnen publizieren in der Zeitschrift „Wortlaut“ und haben ihre Gedichte zur Präsentation im Stadtteil aufbereitet. Viele Ziegelsteinerinnen und Ziegelsteiner haben für die Ausstellung der Werke, die man vom 19. bis Ende März unterwegs im Vorbeigehen besichtigen kann, Gartenzäune, Schaufenster oder Vitrinen zur Verfügung gestellt. Die Orte werden ab den 19. März auf der Web-Seite vom Kulturladen Ziegelstein aufgelistet sein.

Der Welttag der Poesie wurde von der UNESCO ausgerufen und wird seit 21 Jahren am 21. März gefeiert. Er soll in einem Zeitalter, in dem neue Informationstechnologien dominieren, an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern.

(Bild- und Textquelle: nuernberg.de/kuf_kultur/)

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Endlich Geld selber drucken dank
kuenstlernotgeld.de

Künstler unterstützen dank 1:1 Geldtausch!

Mach' mit (bis 15. März '21)!

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––